Letztes Feedback

Meta





 

Vegetarier-Dasein

Passt ja ganz gut. Gestern hab ich mit meinen Eltern ein Film gesehen, wo es z.T. auch über Kaninchen-Zucht geht. (ist ja bald Ostern und da werden massenhaft Kaninchen verspeist)

Ich bin nun wirklich nicht ein kleines süßes Mädchen, was um die putzigen Kaninchen weint, aber so Massenzüchtungen sind echt grausam. Ich versteh schon, dass man Tiere massenweise halten muss, um die enorme Bevölkerung zu versorgen. Aber brauchen wir das wirklich? Muss jeder in der Woche soo viel Fleisch essen? Weltweit werden von jedem Menschen 42,5 kg Fleisch konsumiert. In Deutschland sogar 60kg in einem Jahr! Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt als gesunde Ernährung zwischen 300g und 600g pro Woche. Da jeder aber schon rund 100g-200g Fleisch pro Tag verzehrt, werden diese Empfehlungen weit überschritten.

Für dieses Jahr habe ich mir zusätzlich zu meinem Fleischverzicht auch überlegt kein Fisch mehr zu essen. Erstaunlicherweise vermisse ich es auch nicht, da ich Fischfang wirklich grausam finde, nachdem ich ein wenig recherchiert habe.

In den letzten Tagen hab ich dann immer wieder angefangen darüber nachzudenken, wie es wäre, wenn ich auch auf andere Tierprodukte verzichte. Klar stirbt kein Tier, wenn ich 1 Glas Milch trinke oder ein Ei esse. Aber die Tiere, jetzt in dem Fall Hühner und Kühe, werden doch unwürdig behandelt. Hühner werden in engsten Ställen gehalten und Kühe haben nicht den Bewegungsfreiraum, den sie brauchen würden, um ein angemessenes Leben für ein Lebewesen zu führen.

Natürlich gibt es auch ordentliche Haltungformen, allerdings habe ich für mich selbst entschieden, dass ich das nicht mehr unterstützen möchte. Zumindest jetzt im Moment nicht.

Heißt konkret:

Ich vermeide bewusst:
- Fleisch
- Fisch
- Eier
- Milch
- Joghurt
- Quark
- Gelantine
- alle E-Nummer - enthalten Tierbestandteile
- zugesätzte Vitamine - wird meist aus Lebertran gewonnen
- Alkohol - viele alkoholische Getränke werden mit Tierkohle, Hausenblase gefiltert
- Fruchtsäfte - zum Klären wird Gelantine angesatzt

Wo ich eine Ausnahme mache:
- Honig (Ich weiß nicht, aber ich finde es ein wenig übertrieben auch auf Honig zu verzichten, da dieser von Bienen gewonnen wird, die sich sowieso frei bewegen können und leben, wie sie es gewohnt sind)
- Röstkaffe (Shellack und Bienenwachs wird als Glasurmittel verwendet)
- Obst (Äpfel werden angeblich mit Shellack gewachst)
- Backferment (honighaltiges Teiglockerungsmittel, was in Bäckereien verwendet wird)

Worauf ich nie geachtet habe, aber jetzt versuche mal drauf zu achten:
-Kosmetik!! (Keratin wird aus Hörnern oder Hufen gewonnen)
und natürlich wird Kosmetik auch mit Tierversuchen getestet...

Da ich sowieso nicht viel Kosmetik benutze, werde ich demnächst einfach versuchen ein wenig darauf zu achten, was so die Inhaltsstoffe sind und wie die Sachen getestet wurden.

Das Hauptaugenmerk liegt allerdings auf der Ernährung.
Fleisch und Fisch sind easy in der alltäglichen Ernährung wegzulassen und zu ersetzen. Eier werd ich wohl auch noch verkraften. Aber auf Milchprodukte wird schon ein wenig knifflig. Aber alles machbar!!
Man muss sich nur immer wieder in den Kopf rufen, wie die Tiere gehalten werden und ob man das unterstützen möchte.

31.3.15 18:30

Letzte Einträge: Depressionen?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen