Letztes Feedback

Meta





 

Worum geht's?

Worum geht's hier eigentlich? Ehrlich gesagt: keine Ahnung!
Ich weiß nur, dass ich was ändern möchte.

Kennt ihr das? Ihr werdet immer unzufriedener mit euch selbst, wobei es keinen Grund gibt. Ihr denk daran, dass ihr früher mehr Spaß am Leben hattet. Je mehr ihr über euch nachdenkt, desto mehr wird euch bewusst, dass ihr euch garnicht mehr gut findet und eigentlich was ändern wollt. Aber es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt gekommen, bzw. ihr habt schon tausendmal versucht was zu ändern, seid aber immer gescheitert?

Davon kann ich ein Lied singen! Abnehmen wollt ich, sportlicher werden, mehr Zeit für mein Privatleben aufbringen, auch mal "Nein" in der Arbeit sagen, usw....

Alle meine Ziele hab ich verfehlt, aufgegeben oder bin unglücklich an dem Versuch geworden, mein Ziel zu erreichen. Und warum?
Ich wollte zu viel, zu schnell und eigentlich wollt ich all das was ich mir vorgenommen hab nicht wirklich.

Abnehmen muss ich nun wirklich nicht! Ich hab eine ganz normale Figur. Sportlich bin ich auch, aber 7 mal die Woche zu trainieren ist absoluter Quatsch! Irgendwo soll es ja auch Spaß machen. ...

Letztendlich geht's auch nur darum, dass ich mehr mit mir selber im Reinen bin.

Seit 6 Jahren bin ich Vegetarierin. Nicht aus Überzeugung, sondern weil es mir nicht schmeckt, habe ich immer gesagt. Damit ich vor den Anderen nicht wie eine Öko-Tussi oder verblendete Tierliebhaberin dastehe...

Mir war es immer wichtig, was alle Anderen dachten. Aber wenn ich weiterhin versuch den Ansprüchen aller anderen zu genügen, dann kann ich mir auch gleich die Kugel geben. Mir war immer wichtig, dass niemand schlecht über mich redet, keiner hinter meinem Rücken sagen kann "Was geht denn jetzt wieder bei der?!?", niemand mich für langweilig, schüchtern, dumm etc. hält.

Früher war ich schüchtern. Warum alle immer versucht haben das aus mir auszutreiben weiß ich nicht. Gelästert wurde, Fehler (so wie mein Schnarchen) wurden mir nach Klassenfahrten jahrelang vorgehalten, teilweise wurde ich gemobbt und von oben betrachtet,... Wieso? Keine Ahnung!
Vielleicht weil ich immer versucht hab es allen recht zu machen, das Gute in allen zu sehen und mich mit jedem zu verstehen.

Warum das schlecht sein soll? Weiß ich auch nicht. Aber den Anderen hat es nicht gepasst.

Deshalb hab ich mich verändert: Mitgelästert, Sport gemacht, mir Nebenjobs gesucht, auf mein Aussehen geachtet, usw. Mit der Zeit wurde ich dann selbstbewusster und extrovertierter.

Aber glücklich wurde ich nicht. Jahrelang hab ich jetzt so vor mich hin gelebt und bin immer weiter in meinen stumpfen Alltag gefallen. Hab keinen Spaß mehr an dem was ich mache, mache alles nur noch, weil "man es einfach macht". Freunde treffen macht man, weil Freunde haben als wichtig in der Gesellschaft ist. Arbeiten, weil man Geld verdienen soll und nicht nur faul in der Bude sitzen soll. Sport, damit man gut aussieht...

Jetzt sitz ich so tief in meinem Alltag drin, dass ich nicht mehr rauskomme. Zumindest nicht jetzt und mit einer Änderung. Es bedarf jetzt vieler kleiner Änderungen. Die ich auch alle wirklich machen will!!

31.3.15 16:52

Letzte Einträge: Depressionen?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen